2011/11/27

Schokoladen-Waldfrucht-Torte

Mein Daddy hat heute Geburtstag. Eine wunderbare Gelegenheit mal wieder eine Torte zu backen:) Ich hoffe sehr es hat ihn gefreut und vor allem das ich seinen Geschmack getroffen habe.
Ich finde sie auf jedenfall unglaublich lecker!


Zutaten: (für eine 18cm Springform)
400 g Weizenmehl
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker 
2 Pck. Backpulver
300 ml Sojamilch
200 ml Öl 
1 gehäufter EL Kakao
1 Pck. Schokopudding, zartbitter 
nochmal 300 ml Sojamilch
300 g TK Waldfrüchte, ungezuckert
1 Pck. veganen Tortenguss
400 g Blockschokolade
250 ml Sojacuisine, Alpro


Zubereitung:
Die TK Beeren in ein Sieb geben und über eine Schüssel stellen, um die Brühe aufzufangen.
Aus Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Sojamilch und Öl einen glatten Teig rühren. 2/3 des Teiges in eine gefettete Springform füllen und bei 175° backen.
Das restliche Drittel mit einem Schuss Sojamilch und einem EL Kakao vermischen und ebenfalls backen.
Beide Böden abkühlen lassen. Den hellen Boden oben gerade abschneiden und in 2 Hälften teilen. Bei dem dunklen Boden nur den aufgegangenen Teil oben abschneiden. Wisst ihr wie ich das meine??
Anschließend den unteren hellen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring fest umspannen. Die aufgetauten Beeren darauf verteilen.
Die Flüssigkeit der Beeren mit dem Tortenguss verrühren (evt. noch etwas Wasser dazu wenn es nicht reicht) und aufkochen. Über die Beeren gießen. Vll braucht ihr nicht alles, die Beeren sollten einfach nur knapp bedeckt sein.
Wenn der Guss fest ist, den 2ten hellen Boden darauf legen und leicht festdrücken.
Mit 300 ml Sojamilch und dem Puddingpulver einen dickflüssigen Pudding kochen.
Auf der Torte verstreichen und fest werden lassen. 
Den dunklen Boden oben drauf legen und die Torte kühl stellen.
Sojacuisine aufkochen und die Blockschokolade in grobe Stücke hacken.
Wenn die Sahne kocht vom Herd nehmen und die Schokolade dazu geben. Unter rühren schmelzen lassen. Abkühlen lassen und dabei immer wieder umrühren.
Zum Schluss noch die Torte mit dem Ganache überziehen.
Kühl stellen und fest werden lassen. Vor dem servieren mit Kakao bestreuen und mit einigen Tupfen Ganache und Johannisbeeren dekorieren. Dat wars!



Kommentare:

  1. Hätt ich jetzt auch gerne ein Stück von :D

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmhhh, die sieht aber lecker aus! Genau so stelle ich mir eine gute Torte vor: sowohl heller als auch Schoko-Teig, Pudding statt "Sahne"-Schicht, fruchtige Beeren und cremige Ganache...toll :-)
    Und ohne umständliche Schnickschnack-Zutaten, wirklich schön (und perfekt für einen Geburtstag - Dein Papa hat sich bestimmt und hoffentlich sehr gefreut...)
    Das Rezept merk ich mir und werde es bei der nächsten feierlichen Gelegenheit nachbacken. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen